EN | DE

zu Gast im MAKK: Open-Air-Kino

im Innenhof des Museums

30.07. Matthias & Maxime
31.07. Shane

Infos:

Einzelticket: 8,- €

Online-Tickets im Vorverkauf unter:

https://t.rausgegangen.de/tickets/shop/kolner-kino-gesellschaft

Öffnung Abendkasse: 20.30 Uhr

Filmbeginn: ca. 21.30 Uhr (bei ausreichend Dunkelheit)

Telefonische Informationen: 0221 – 469 42 40 • Keine Reservierungen möglich! Keine Auskünfte oder Kinokarten tagsüber an der Museumskasse!

Die Vorführungen finden bei jeder Witterung statt – evtl. Regenschutz mitbringen – bei Sturm- oder Unwetter behalten wir uns allerdings eine kurzfristige Absage vor!

Hinsichtlich der Hygiene- und Schutzmaßnahmen werden wir dafür sorgen, Ihnen den Besuch so sicher wie möglich zu gestalten! Derzeit wird bei einem Inzidenzwert unter 35 für den Besuch von Open Air Vorführungen bis 200 Personen kein 3G-Nachweis benötigt. Erst bei einem dauerhaften Inzidenzwert über 35 ist ein Nachweis gemäß der 3G-Regel notwendig: getestet, genesen oder geimpft. Informationen: www.land.nrw/corona

Wegen dem begrenzten Platzangebot im Innenhof empfehlen wir das Online-Ticketing zu nutzen, Karten können am Tag der Vorstellung jeweils bis 20 Uhr online gekauft werden.

Eine Veranstaltung der Kinogesellschaft Köln

 

Freitag 30.07.
Matthias & Maxime

CAN 2019 • 119 Min. • FSK 12 • Regie: Xavier Dolan
Mit Gabriel D'Almeida Freitas, Xavier Dolan, Pier-Luc Funk u.a

Ein Kuss verändert alles. Für einen Studentenfilm soll Maxime seinen guten Freund Matthias küssen. Was spielerisch gedacht war, berührt lang unterdrückte Gefühle bei beiden Männern. Doch der Zeitpunkt könnte kaum ungünstiger sein: Maxime steht kurz davor, für längere Zeit nach Australien zu gehen. Ein energiegeladenes, sehnsüchtiges Melodrama mit dem sich das kanadische Regie-Wunderkind Xavier Dolan („Mommy“) in Top-Form. Damit nicht genug: Vor der Kamera liefert er als Maxime eine absolut mitreißende schauspielerische Leistung.

Zum Kinostart!

 

Samstag 31.07.
Shane

GB / IRL 2020 • 89’ • engl.OV.m.dt.UT • FSK: ab 12 • DOK • Regie: Julien Temple

Eine perfekte Kombination: Julien Temple, der filmische Chronist der Punkgeneration, nimmt sich in seinem neuesten Film Shane MacGowan an, ehemals Frontmann der Pogues – eine Band, die Punk und irische Folksmusik wie keine andere verbunden hat. MacGowan ist mittlerweile schwer gezeichnet vom Alkohol- und Drogenmissbrauch und dennoch blitzen sein Humor und Charisma immer wieder auf. Temple kombiniert Interviews, seltenes Archivmaterial und Animationen zu einer energiegeladenen Chronik eines einzigartigen Lebens.

Preview vor Kinostart!