EN | DE
© Philipp Treudt, Portrait von Meryem Erkus, 2021
© Philipp Treudt, Portrait von Franz König, 2021
© Philipp Treudt, Portrait von Nikola Dietrich, 2021
© Philipp Treudt, Portrait von Thomas Venker, 2021
© Philipp Treudt, Portrait von Daniel Hug, 2021

zu Gast im MAKK: Gamechanger

Fotografien von Philipp Treudt

30. Oktober bis 28. November 2021

Für diese schwarz-weiß Porträtserie, standen 50 Menschen vor der Kamera, die ihrerseits in ihrem beruflichen Sein als Macher*innen, Entscheider*innen, Kunstschaffende und Kommunikator*innen das kulturelle Leben Kölns prägen. Die Porträts entstanden in der zum Fotostudio umfunktionierten Bar „Zum Scheuen Reh" und verknüpfen somit auch in ihrem Entstehungsprozess den Stillstand des kulturellen Lebens im Lockdown mit der Aufforderung zum kreativen Umdenken.

Ausgelöst durch die Handlungsunfähigkeit, aktiv und analog Menschen zusammen zu bringen, hat sich Philipp Treudt im vergangenen Jahr wieder seiner Leidenschaft der Fotografie zugewandt. So ist das Fotomagazin „Thank You For The Music“, eine Momentaufnahme der Kölner Clubkultur 2020, entstanden sowie die kuratorische Mitgestaltung des Fotobuchs „Niemals geht man so ganz“.