EN | DE

Events

The event programme is in German. Please notice our cinema programm cineMAKK with films in English. The booking of individual tours in English is possible under service.museumsdienst@stadt-koeln.de

Please notice the current Corona protection measures.

 


Samstag. 20. August 2022, 14:30 Uhr

Führung: Wippen, Schwingen, Schaukeln - Zum Sitzen auf Designstühlen

Viele Menschen verbringen einen Großteil des Tages im Sitzen und jeder kennt das Gefühl, auf einem Stuhl hin- und her zu rutschen. Unsere Sitzgelegenheiten tragen maßgeblich zum Wohlbefinden oder Unbehagen bei. Auf der anderen Seite ist kaum ein Möbel so sehr die Spielweise von Designerinnen und Designern, wie unsere Sitzmöbel. Eine pfiffige Optik geht dabei nicht immer mit der optimalen Funktion einher – ein seltsames Spiel zwischen Funktion und Repräsentation.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Till Behrens, Kreuzschwinger, 1983, MAKK, © Till Behrens, Foto: © DetlefSchumacher.com

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Timm Minkowitsch | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Sonntag. 21. August 2022, 14:30 Uhr

Führung: Wippen, Schwingen, Schaukeln - Zum Sitzen auf Designstühlen

Viele Menschen verbringen einen Großteil des Tages im Sitzen und jeder kennt das Gefühl, auf einem Stuhl hin- und her zu rutschen. Unsere Sitzgelegenheiten tragen maßgeblich zum Wohlbefinden oder Unbehagen bei. Auf der anderen Seite ist kaum ein Möbel so sehr die Spielweise von Designerinnen und Designern, wie unsere Sitzmöbel. Eine pfiffige Optik geht dabei nicht immer mit der optimalen Funktion einher – ein seltsames Spiel zwischen Funktion und Repräsentation.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Till Behrens, Kreuzschwinger, 1983, MAKK, © Till Behrens, Foto: © DetlefSchumacher.com

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Timm Minkowitsch | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Dienstag. 23. August 2022, 16:00 Uhr

Führung: 40 Jahre Fotoagentur laif – 40 Positionen dokumentarischer Fotografie

Die Kölner Bildagentur laif zählt zu Deutschlands führenden Agenturen im Bereich Bildjournalismus, Magazin- und Reisefotografie. Aktuell vertritt laif rund 400 Fotograf*innen sowie 42 internationale Partneragenturen und Verlags-Syndications wie beispielsweise die New York Times. Für ihre Leistungen werden laif-Fotograf*innen regelmäßig ausgezeichnet.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl 20 Personen.

© Kai Löffelbein/laif, Afrika, Ghana, Accra, Agbogbloshie, 20.09.2011

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Gebühr: € 2,00 | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Rahmenprogramm zu: „40 Jahre laif“, 12.03.2022 - 25.09.2022

Samstag. 27. August 2022, 14:30 Uhr

Führung: Von F. L. Wright bis Konstantin Grcic - Möbel aus Metall

Wer sich heute die Einrichtung von Wohn- oder Büroräumen ansieht, wird es für selbstverständlich halten: Möbel aus Metall. Sie werden mit Modernität verbunden, mit Sauberkeit und Stabilität. Doch die Geschichte der Verwendung von Stahl oder Aluminium als Hauptmaterial im Möbelbau ist noch jung. Sie wurzelt in der Industrialisierung, als nicht nur technische Entwicklungen der Materialverarbeitung den Boden für Metallmöbel ebneten, sondern auch neue Sehgewohnheiten.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Frank Lloyd Wright, Büro-Schreibtisch mit integriertem Stuhl für das Larkin Company Verwaltungsgebäude Buffalo 1904, MAKK, Foto: ©Helmut Buchen, RBA

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Gisela Weskamp-Fischer | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Sonntag. 28. August 2022, 14:30 Uhr

Führung: Von F. L. Wright bis Konstantin Grcic - Möbel aus Metall

Wer sich heute die Einrichtung von Wohn- oder Büroräumen ansieht, wird es für selbstverständlich halten: Möbel aus Metall. Sie werden mit Modernität verbunden, mit Sauberkeit und Stabilität. Doch die Geschichte der Verwendung von Stahl oder Aluminium als Hauptmaterial im Möbelbau ist noch jung. Sie wurzelt in der Industrialisierung, als nicht nur technische Entwicklungen der Materialverarbeitung den Boden für Metallmöbel ebneten, sondern auch neue Sehgewohnheiten.

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Frank Lloyd Wright, Büro-Schreibtisch mit integriertem Stuhl für das Larkin Company Verwaltungsgebäude Buffalo 1904, MAKK, Foto: ©Helmut Buchen, RBA

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Referent: Gisela Weskamp-Fischer | Veranstalter: Arbeitskreis Museum für Angewandte Kunst |

Dienstag. 30. August 2022, 16:00 Uhr

Führung: Architektenmöbel

Die ersten Designer des 20. Jahrhunderts waren Architekten, die für ihre Bauprojekte das passende Mobiliar und häufig auch weitere Gebrauchsgegenstände entwarfen. Der Bereich des Möbeldesigns hat sich spätestens Mitte des vergangenen Jahrhunderts vom Berufsbild der Architekten getrennt und als eigenes Metier etabliert. Trotzdem konzipieren nach wie vor einige international bedeutende Architekt*innen ihr Wunschmobiliar in besonderen Fällen selbst. Entwerfen diese anders als Produktdesigner*innen? Zeigen sich ästhetische Vorlieben oder findet sich in den Entwürfen stets etwas typisch »Architektonisches«? 

Bitte lesen Sie vor dem Museumsbesuch die aktuellen Corona-Schutzbedingungen der Kölner Museen. Begrenzte Teilnehmerzahl.

Alvar Aalto, Stuhl Paimio, MAKK, © Foto: © Rheinisches Bildarchiv Köln, Marion Mennicken

Treffpunkt: Kasse | Zielgruppe: Erwachsene | Veranstalter: Museumsdienst Köln |

Dienstag. 30. August 2022, 18:00 Uhr | Programm plus

Vortrag: 40 Jahre laif. 40 Positionen dokumentarische Fotografie – Online Vortrag

Zum 40-jährigen Bestehen der Kölner Fotoagentur laif zeigt das MAKK eine Ausstellung mit 40 Positionen dokumentarischer und journalistischer Fotografie von 1981 bis 2021. Die ausgewählten Fotograf*innen reflektieren in ihren Arbeiten die Welt anhand ihrer Konflikte und Bruchlinien, zeigen aber auch wie Kunst und Solidarität Menschen verbinden. Darüber hinaus spiegeln die Arbeiten die ästhetische Entwicklung der Dokumentarfotografie von den 1980er Jahren bis heute wider. Die Agentur laif wurde 1981 in der Kölner Südstadt gegründet und vertritt heute mehr als 400 Fotograf*innen weltweit, darunter zahlreiche World Press- und Pulitzer-Preisträger*innen.

Wir laden Sie zu einer 45-minütigen Veranstaltung ein. Sie erhalten nach Anmeldeschluss eine Rechnung über die Kursgebühr von unserer Verwaltung. ((Hier geht es zu dem Online Vortrag "40 Jahre laif. 40 Positionen dokumentarische Fotografie")) Im Anschluss an den Vortrag haben Sie die Möglichkeit, Fragen über den Chat zu stellen. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge! Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Netiquette für die Teilnahme an digitalen Veranstaltungen. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

 © Peter Granser/laif, USA, Arizona, „Rentnerstadt" Sun City, Rentnerin mit Spaß-T-Shirt, 2000

Technik: online-Vortrag | Treffpunkt: BBB | Zielgruppe: Erwachsene | Gebühr: € 4,50 | Referent: Mareike Fänger M. A. | Veranstalter: Museumsdienst Köln | Rahmenprogramm zu: „40 Jahre laif“, 12.03.2022 - 25.09.2022
Anmeldung bis: 25.08.2022 Details und Buchung